Keynote

Dr. Eckart von Hirschhausen (Jg. 1967) studierte Medizin und Wissenschaftsjournalismus. Seine Spezialität: medizinische Inhalte auf humorvolle Art und Weise zu vermitteln und mit nachhaltigen Botschaften zu verbinden.

Weil die größte Gesundheitsgefahr in diesem Jahrhundert darin besteht , weite Teile der Erde für Mensch und Tier zu zerstören, zu überhitzen und auf Dauer unbewohnbar zu machen, engagiert er sich seit dem Hitzesommer 2018 für eine medizinisch und wissenschaftlich fundierte Klimapolitik. Eckart von Hirschhausen ist Mitglied der Allianz Klimawandel und Gesundheit, Unterzeichner von „Scientists for Future“ und Gründer der Stiftung „Gesunde Erde – Gesunde Menschen“.

Dr. Eckart von Hirschhausen

www.hirschhausen.com, www.stiftung-gegm.de

zur Person

EPEA Switzerland GmbH

„Beispiel für innovative Wege (Cradle to cradle)“

Dr. Albin Kaelin ist Gründer und CEO von EPEA Switzerland GmbH und akkrediterter Gutachter für den Cradle to Cradle CertifiedTM Zertifizierung Standard.

EPEA Switzerland GmbH unterstützt Unternehmen in unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen bei der Entwicklung und Umsetzung des Cradle to Cradle® Design Konzepts.
Mit einem erfahrenen, international ausgerichteten und interdisziplinär arbeitenden Management- Team, werden Cradle to Cradle® Projekte weltweit in allen Industrien implementiert. In enger Kooperation mit einem akkreditierten Gutachter für Material Gesundheit, werden die wissenschaftlichen Bewertungen erstellt.

Dr. Albin Kaelin
EPEA Switzerland GmbH – Environmental Protection Encouragement Agency

www.epeaswitzerland.com

EPEA Switzerland GmbH
zur Person

Mitglied im Präsidium EAHM

„Kultur und Nachhaltigkeit im Hospital“

Heinz Kölking ist über viele Jahre im Management von Gesundheitseinrichtungen tätig gewesen und steht auch heute noch für beratende Aufgaben zur Verfügung. Die langjährige Verantwortung an der Spitze vom Verband der Krankenhausdirektoren (VKD) in Deutschland wie auch auf der europäischen Ebene (EAHM) bieten die Grundlage für Erfahrungsaustausch und neue Perspektiven. So ist er heute noch im Präsidium des Europäischen Verbandes der Krankenhausmanager der Repräsentant für den VKD.

DiplomÖkonom Heinz Kölking
Mitglied im Präsidium EAHM
www.eahm.eu.org

European Association of Hospital Managers
zur Person

Generalbevollmächtigte und Geschäftsführerin Sana Kliniken AG Einkauf & Logistik

„Nachhaltige Materialwirtschaft in der Klinik – Erfahrungen und Perspektiven“

Adelheid Jakobs-Schäfer
Generalbevollmächtigte und Geschäftsführerin Sana Kliniken AG Einkauf & Logistik

www.sana.de

Sana Kliniken AG
zur Person

Sitex - Textile Dienstleistungen Simeonsbetriebe GmbH

Beispiel für innovative Wege (Cradle to cradle)

Wir betrachten den Umweltschutz neben wirtschaftlichen und sozialen Belangen als wichtigen Bestandteil der Unternehmenspolitik. Daher unterstützen wir bereits seit Jahren Projekte und Institutionen, die sich dem Schutz unseres einzigen Planeten verschrieben haben.

Stephan Richtzenhain
Sitex - Textile Dienstleistungen, Simeonsbetriebe GmbH

www.sitex.de

SITEX Textile Dienstleistungen Simeonsbetriebe GmbH
zur Person

Vizepräsidentin Deutscher Pflegerat

Grußworte

Irene Maier ist Vizepräsidentin des Deutschen Pflegerat e. V., Unternehmensberaterin im Gesundheitswesen und langjähriges Vorstandsmitglied „Pflege an Universitätskliniken“

Irene Maier
Vizepräsidentin Deutscher Pflegerat
www.deutscher-pflegerat.de

Deutsche Pflegerat e. V.
zur Person

Oberarzt am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München

„Konzept Zero Emission Hospital“

PD Dr. med. Christian Schulz ist Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München. Er beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Divestment im Gesundheitssektor und dem Transformationsprozess hin zu emissionsfreien Krankenhäusern. Seit 2019 widmet er sich im Rahmen der durch ihn gegründeten Arbeitsgruppe Klimawandel auch wissenschaftlich dem Thema. Er ist Dozent der Planetary Health Academy.

Dr. Christian Schulz

zur Person

Vorsitzender von KLUG

„Die Rolle des Gesundheitssektors im Thema Klimawandel“

Dr. med. Martin Herrmann begleitet seit vielen Jahren professionell Transformationsprozesse im Gesundheitssektor und in der Wirtschaft. Ursprünglich Arzt verlegte sich Martin Herrmann bald auf die Beratung von Unternehmen und NGOs, entwickelte neue Methoden zur Organisationsentwicklung und lehrt an internationalen Business Schools und Universitäten. Er ist Gründungsmitglied und Vorsitzender von KLUG – Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit. Seine besondere Liebe gilt der Komplexitätsforschung, der Philosophie und hier besonders Hannah Arendt.

Dr. Martin Herrmann
Vorsitzender von KLUG
www.klimawandel-gesundheit.de

KLUG | Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit e.V.
zur Person

„Ökologie und Nachhaltigkeit bei unseren Nachbarn“

Danny Havenith war zehn Jahre lang CEO des privaten St. Nikolaus-Krankenhauses in Eupen-Belgien. Er ist Generaldirektor von MercurHosp, der zentralen Einkaufszentrale der Wallonischen Krankenhäuser in Namur / Belgien und unabhängiger Manager in mehreren Unternehmen.
Als Vorstandsmitglied des belgischen Verbandes der Krankenhausmanager war er Kongressvorsitzender des EAHM-Kongresses 2019 und ist Mitglied der EAHM-Arbeitsgruppe für europäische Angelegenheiten.

Die aktuellen Diskussionen um Nachhaltigkeit und Verantwortung für unsere Umgebung haben seit langem schon den Gesundheitssektor erreicht, sei es in den Bereichen Architektur, in den neuen Konzepten des Value Based Healthcare, in den Fragen des zu nutzenden Materials in Bereichen Protectional Equipment und der Logistik. Belgien ist in diesen Bereichen schon seit 10 Jahren Vorreiter im Bau von neuen Krankenhäusern sowie im Bereich der Beschaffung.

Danny Havenith

zur Person

Basler & Hofmann

„Welche Ökologie-/Nachhaltigkeitsthemen stehen beim Gesundheitswesen in der Schweiz im Focus.“

Dr. Beat Hodel ist Leitender Experte in Umweltberatung für das Gesundheitswesen bei der Planungs- und Beratungsfirma Basler & Hofmann in Zürich sowie Mitglied der Ökologiekommission des Verbandes Zürcher Krankenhäuser, VZK.

Dr. Beat Hodel
www.baslerhofmann.ch

Basler & Hofmann
zur Person
Professor Heinz Lohmann

Gesundheitsunternehmer

Professor Heinz Lohmann

Lebenslauf

Heinz Lohmann übte nach dem Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften leitende Tätigkeiten in der privaten Wirtschaft und im öffentlichen Sektor, davon mehr als 35 Jahre in der Gesundheitswirtschaft, aus. Heute ist er Gesundheitsunternehmer, u.a. LOHMANN konzept GmbH, WISO HANSE management GmbH und Lohmann media.tv GmbH in Hamburg sowie agentur gesundheitswirtschaft gmbh in Wien. Er ist Vorsitzender der Initiative Gesundheitswirtschaft e.V. in Berlin und Professor der HAW Hamburg.

Er ist Präsident des GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESSES in Hamburg und des ÖSTERREICHISCHEN GESUNHDIETSWIRTSCHAFTS-KONGRESSES in Wien sowie Wissenschaftlicher Leiter des Managementkongresses KKR des Hauptstadtkongresses in Berlin. Er ist Autor zahlreicher Publikationen und Gastgeber des TV-Talks „Mensch Wirtschaft!“. Lohmann ist Förderer und Sammler experimenteller Gegenwartskunst.

Professor Heinz Lohmann
Gesundheitsunternehmer

LOHMANN Konzept
zur Person

Stifter der Plant-for-the-Planet Foundation

Ökologische Ausrichtung in Verantwortung


Frithjof Finkbeiner

Stifter der Plant-for-the-Planet Foundation

www.plant-for-the-planet.org

zur Person
Thomas Voß

Kaufmännischer Direktor LWL-Klinik Münster und Lengerich

Thomas Voß

Nachhaltiges Management im Krankenhaus

Ehrenamt:
Seit 2010 Mitglied im Netzwerk der BioMentoren (Verantwortliche der Außer-Haus-Verpflegung, die den Einsatz ökologisch produzierter Produkte vorantreiben wollen)
2016 – 2019 Erste Berufung in den Umweltgutachterausschuss am Bundesumweltministerium für die „Bank“ der Wirtschaftsunternehmen

Persönliche Auszeichnungen:
2013 Auszeichnung des BioMentoren-Netzwerkes durch den Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) als „Werkstatt-N-Projekt“
2014 Viamedica-Daschner-Förderpreis für das herausragende Engagement für den Umweltschutz im Krankenhaus
2015 Auszeichnung als „Gemeinschaftsverpflegungs-Manager des Jahres“ für das Nachhaltigkeitsengagement
2017 Auszeichnung des BioMentoren-Netzwerkes durch den Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) als „Projekt Nachhaltigkeit 2017 mit besonderem Transformationscharakter – Taten für morgen“
2018 Auszeichnung als CSR-Botschafter Münsterland durch NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart

LWL-Kliniken Münster und Lengerich
2015 Nominierung für den Bundespreis „Genießt uns!“ für das Engagement gegen Lebensmittelverschwendung
2015 Gewinner des INTERNORGA-Zukunftspreises für das nachhaltige Verpflegungsangebot
2015 Gewinner des S+F-Förderpreises für Gemeinschaftsgastronomie für das nachhaltige Verpflegungsangebot
2015 – 2018 mehrfache Auszeichnung als „Pionierkantine NRW“ durch die jeweiligen Landesumweltminister NRW
2015 – 2018 mehrfache Auszeichnung für besondere Umweltleistungen durch die jeweilige Bundesumweltministerin
2016 2.Preis beim bundesweiten Wettbewerb „Das ökologische Krankenhaus“
2017 Nominierung für den Bundespreis „Zu gut für die Tonne“ für das Engagement gegen Lebensmittelverschwendung
2018 2. Preis beim Nachhaltigkeitspreis „Grünes Band“
2019 Auszeichnung als „Bio-Leuchtturm NRW“ durch NRW-Umweltministerin Heinen-Esser
2020 Auszeichnung als CSR-Unternehmen Münsterland

Thomas Voß
Kaufmännischer Direktor und Umweltmanagementvertreter der LWL-Kliniken Münster und Lengerich

LWL-Klinik Münster
zur Person

Geschäftsführer der Dieckhoff Textilsysteme

Beispiel für innovative Wege (Cradle to cradle)

Martin Dieckhoff
Geschäftsführer der Dieckhoff Textilsysteme

zur Person
Dipl.-Ing. Annegret Dickhoff

Projektleiterin Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

Dipl.-Ing. Annegret Dickhoff

Qualifizierung von Klinikmanager*innen zur Transformation in Kliniken

Dipl.-Ing. Annegret Dickhoff
Projektleiterin Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

KLIK green
zur Person

CEO der GZO AG Spital Wetzikon

Wie wird das Thema Ökologie/Nachhaltigkeit in der Schweiz bearbeitet und wie sind wir organisiert?

Matthias Spielmann ist seit 2015 CEO der GZO AG Spital Wetzikon (CH). Das Schweizer Spital betreibt rund 170 Betten, verzeichnet im Jahr 11500 stationäre Aufenthalte, beschäftigt um die 1000 Mitarbeiter und setzt im Jahr rund 150 Millionen Franken um.
Er ist 57 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Er interessiert sich sehr für Sport, insbesondere fürs Tennis und Golf.

Sein beruflicher Werdegang begann 1983 an der exklusiven Schweizer Hotelfachschule in Lausanne. 
Später rundete er sein grosses Interesse für das Management im Gesundheitswesen mit dem Nachdiplomsstudiengang Master of Health Administration (MHA) an der Universität Bern ab. 
Matthias Spielmann war bis 2015 Direktor und CEO der renommierten Schulthess Klinik in Zürich und kann somit auf eine fast 25-jährige Tätigkeit als Spitaldirektor zurückblicken.

Durch seine langjährige Erfahrung und Tätigkeit im Gesundheitssegment ist er sehr gut vernetzt. Er engagiert sich in verschiedenen nationalen und internationalen Kommissionen und ist unter anderem als Präsident der Ökologiekommission des nationalen Spitalverbands H+ und des Verbandes Zürcher Krankenhäuser tätig. Des Weiteren ist er im Vorstand des SQS und Präsident der VITA Select Sammelstiftung. Als Mitglied des Scientific Subcommittees (SSC) ist er eine der treibenden Kräfte hinter dem EAHM Kongress, welcher alle zwei Jahre stattfindet.

Matthias P. Spielmann

CEO, GZO AG Spital Wetzikon (CH)

www.gzo.ch

GZO AG Spital Wetzikon
zur Person
Stefan Krojer

Innovation for Hospital Procurement & Patient Centric Procurement

Stefan Krojer

Neue Wege für nachhaltige Materialwirtschaft

Stefan Krojer ist Gründer von Zukunft Krankenhaus-Einkauf und Leiter Innovation & Customer Engagement bei Bredehorst Clinic Medical Management GmbH. Er verfügt über 20 Jahre praktische Erfahrung im Gesundheitswesen. Zu seiner Community und Innovationsschmiede zählen Kliniken und Einkäufer aller Trägerschaften in der D-A-CH-Region. Seine Spezialgebiete sind Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Seine Studie „Zukunft Krankenhaus-Einkauf 2025“ hat gezeigt, dass der Einkäufer der Zukunft zu aller erst seine eigenen Daten und Prozesse standardisieren und digitalisieren muss. Um die Rolle als Game-Changer im Krankenhaus aktiv zu leben, muss er agil mit Hilfe externer Wertschöpfungspartner neue Lösungen finden. Als Kenner der Unternehmensziele kauft er zukünftig nicht nur Produkte ein, sondern auch neue Markt- und Unternehmenschancen. Die Produkte und Dienstleitungen werden zunehmend digitaler und nachhaltiger. Darauf muss der moderne Klinik Einkäufer reagierten.
Herr Krojer war viele Jahre Einkaufsleiter in Kliniken, zuletzt Geschäftsbereichsleiter Strategischer Einkauf der Johanniter Kliniken und Pflegeheime. Seine berufliche Laufbahn begann in einer Einkaufsgemeinschaft für Krankenhäuser. Er ist Dipl. Betriebswirt für Krankenhausmanagement und MBA Health Care Management.

Seine beruflichen Stationen (aufsteigend): Oberschwaben Klinik gGmbH, Rhön-Klinikum AG, P.E.G. Einkaufs-und Betriebsgenossenschaft e.G., Hospital Logiserve GmbH, St. Marien-Krankenhaus Berlin, Johanniter Competence Center GmbH, Bredehorst Clinic Medical Management GmbH.

Stefan Krojer
Innovation for Hospital Procurement & Patient Centric Procurement

Zukunft Krankenhaus-Einkauf
zur Person

viamedica - Stiftung für eine gesunde Medizin

Lebensretter werden aktive Klimaretter

Diplomgeograf Markus Loh ist seit 2007 Projektleiter der Stiftung viamedica und konzipiert erfolgreiche Projekte wie z.B. Klinergie 2020 – Energieeffizienz in deutschen Kliniken, sowie KLIK-Klimamanager für Kliniken und KLIMARETTER – LEBENSRETTER. Als Mitglied im VDI Richtlinienausschuss „Nachhaltigkeit in Bau und Betrieb von Krankenhäusern“ arbeitete er mit an der VDI 5800. Unter seiner Regie wurde der KlinergieCheck der Stiftung viamedica entwickelt und mehrere Best Practice Broschüren zum Thema Energieeffizienz in Kliniken produziert. Markus Loh war zuvor als PR-Berater bei der Agentur .lichtl Sustainability Communications in Frankfurt am Main tätig, die sich auf Umwelt- und Nachhaltigkeitskommunikation spezialisiert hat. Hier arbeitete er unter anderem an Projekten für das hessische Umweltministerium als auch für das Umweltbundesamt. Bei der Schweizer Alpenbüro Netz GmbH betreute Markus Loh eine nationale Volksinitiative sowie verschiedene Projekte in den Bereichen nachhaltige Regionalentwicklung, Tourismus und Verkehrsplanung.

 

Markus Loh
viamedica – Stiftung für eine gesunde Medizin

viamedica – Stiftung für eine gesunde Medizin
zur Person