Abteilungsleiter Nachhaltigkeitsmanagement, Charité - Universitätsmedizin Berlin

referentin_krankenhausmanagement_neu_jannis-michael

Über Jannis Michael

Jannis Michael ist Abteilungsleiter Nachhaltigkeitsmanagement an der Charité in Berlin.
Nach dem Studium an der der PFH Göttingen und der ESIC Business & Marketing School startete er seine berufliche Laufbahn an der Charité 2014 im Controlling. Herr Michael sammelte ferner Erfahrungen als kaufmännischer Leiter im OP-Management bevor er im Projektmanagement und der strategischen Unternehmensentwicklung die Digitalisierung der Krankenversorgung vorantrieb. 2019 übernahm Jannis Michael die Leitung dieses Programmes.
2021 übernahm er an der Charité die Abteilungsleitung im Nachhaltigkeitsmanagement.

Seit 2021 ist Herr Michael systemischer Coach und spielte vor seiner Anstellung an der Charité in Berlin professionell Basketball in der 1. und 2. Basketball Bundesliga in Bremerhaven und Nördlingen.

Jannis Michael
Abteilungsleiter Nachhaltigkeitsmanagement
Charité – Universitätsmedizin Berlin

Charité – Universitätsmedizin Berlin
zur Person

Expertin für nachhaltige Finanzen

referentin_krankenhausmanagement_neu_kristina_jeromin

Über Kristina Jeromin

Kristina Jeromin wurde 1982 in Wiesbaden geboren. Sie studierte Politikwissenschaften und Philosophie an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Kristina Jeromin war von 2009 bis 2020 bei der Gruppe Deutsche Börse beschäftigt und dort zunächst zuständig für die in- und externe Kommunikation von Nachhaltigkeitsthemen. Ab 2015 verantwortete sie als Head of Group Sustainability das konzernweite Nachhaltigkeitsmanagement der Börse, in deren Rollen als internationaler Kapitalmarktorganisator, selbst börsengelistetes Unternehmen und DAX-Mitglied. Sie ist Mitglied des Sustainable Finance Beirats der deutschen Bundesregierung und war von 2019 bis 2021 dessen stellvertretende Vorsitzende. Sie ist außerdem Mitglied der Deutschen Gesellschaft des Club of Rome.

Kristina Jeromin
Expertin für nachhaltige Finanzen

zur Person
Porträt Tim Janßen. Sprecher der Krankenhausmanagement NEU Tagung 2022

Vorstand und Mitbegründer Cradle to Cradle NGO

Porträt Tim Janßen. Sprecher der Krankenhausmanagement NEU Tagung 2022

Über Tim Janßen

Tim Janßen ist geschäftsführender Vorstand und Mitbegründer der gemeinnützigen Cradle to Cradle NGO. Er studierte Wirtschaftswissenschaften an der Leuphana Universität Lüneburg und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg. Dabei lag sein Fokus auf Gründung, Innovationsmanagement und verantwortungsvollem Wirtschaften. Auslandsaufenthalte führten ihn an das Athlone Institute of Technology in Irland, sowie die Universität Wien im Rahmen eines PROMOS-Stipendiums des DAAD.
Aus der Idee heraus, die Cradle to Cradle Denkschule und das Designkonzept in die Mitte der Gesellschaft zu tragen, gründete Janßen 2012 C2C NGO mit und leitet diese seither als Co-Geschäftsführer. Dabei entwickelt er Strategien, um eine maximale Wirkung der Organisation auf die Gesellschaft zu erreichen, und gestaltet aktiv das Wachstum der noch jungen, stetig größer werdenden Bewegung. Tim Janßen hält als Redner Fachvorträge auf nationalen und internationalen Konferenzen sowie Fachtagungen. Des Weiteren lehrt er als Hochschuldozent an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW), Leuphana Universität Lüneburg, HS Mittweida sowie der TU Berlin.

Tim Janßen
Vorstand und Mitbegründer
Cradle to Cradle NGO

Cradle to Cradle NGO

Tim Janßen und Cradle to Cradle NGO im Netz

Tim Janßen und Cradle to Cradle NGO finden Sie auf LinkedIn.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

zur Person
Referentin: Nicole Zintel, GIZ

Advisor at GIZ / Sustainable Public Procurement

Referentin: Nicole Zintel, GIZ

Über Nicole Zintel

Nicole Zintel ist Beraterin / Projektmanagerin bei der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH.
Sie ist Juristin und berät im Projekt „Unternehmerische und öffentliche Verantwortung für nachhaltige Lieferketten“ im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) zum Thema nachhaltige öffentliche Beschaffung.
Im Fokus der Beratung steht die Umsetzung einer nachhaltigen Textilbeschaffung der Bundesverwaltung. Frau Zintel berät außerdem für die Geschäftsstelle Grüner Knopf zur Einbindung des Textilsiegels in die Beschaffung.

Der Grüne Knopf ist das staatliche Siegel für nachhaltige sozial und ökologisch hergestellte Kleidung von verantwortungsvoll handelnden Unternehmen.
Das Besondere: Es ist das erste Siegel, das prüft, ob Unternehmen Verantwortung für die Einhaltung von Menschenrechten und Umweltstandards in ihrer Lieferkette übernehmen.
Darüber hinaus stellt es siegelbezogene Anforderungen an nachhaltige Produktionsprozesse, von A wie Abwassergrenzwerten bis Z wie Zwangsarbeitsverbot.

Die Bundesregierung hat sich das Ziel gesetzt, einen wichtigen Beitrag zu nachhaltigeren Konsum- und Produktionsmustern weltweit zu leisten, indem sie soziale und ökologische Kriterien bei der Vergabe berücksichtigt.
Insbesondere die öffentliche Hand hat mit ihrem Beschaffungsvolumen die Möglichkeit, die Nachfrage für nachhaltige Produkte signifikant zu erhöhen und dadurch Veränderungen zu bewirken.
Wichtig sind hier Vorbilder, die motivieren und zeigen, dass es geht.

Nicole Zintel
Beraterin Nachhaltige (öffentliche) Beschaffung, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ)

www.giz.de

GIZ | Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH

Nicole Zintel im Netz

Nicole Zintel und die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH finden Sie auf LinkedIn.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

zur Person
Ralf Hellmann, Dibella b.v.

Geschäftsführender Gesellschafter Dibella b.v.

Ralf Hellmann, Dibella b.v.

Über Ralf Hellmann

Ralf Hellmann der Geschäftsführender Gesellschafter bei Dibella b.v.
Hellmann und Dibella bieten Wäsche und Textile für Hotellerie und das Gesundheitswesen an, ebenso wie die angeschlossenen Services und Lösungen.
Dabei setzt Hellmann, der seit 1995 an der Spitze des Unternehmens steht, ein besonderes Augenmerk auf die Serviceleistung der CSR, der Corporate Social Responsibility. Dibella berät und unterstützt seine Kunden bei der Entwicklung eines nachhaltigen Sortiments, bei der Kalkulation der Klimakonsequenzen, ebenso wie durch Schulungen oder Workshops.

Seine unternehmerische Haltung der Nachhaltigkeit und Reduktion des ökologischen Fußabdruck in der Textilindustrie drückt Hellmann auch außerhalb seiner Organisation aus und gründete 2014 mit weiteren Engagierten Unternehmern den MaxTex Verein. Dieser soll eine nachhaltige Entwicklung der Branche führen – mit Erfolg. Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk NRW ehrte seine Leistungen 2017 und ernannte ihn zum CSR-Botschafter NRW.

Ferner engagierte sich Ralf Hellmann im Projektverbund DiTex. Dieser geförderte Verbund erprobt und bewertet Textilien, die in einem Kreislauf geführt werden. Zu den maßgeblichen Kriterien der Bewertung zählen Qualitäts-, Ressourcen- und Nachhaltigkeitseffekte. Gemeinsam arbeiten Forschung und Unternehmen, daran Hebel wie Digitalisierung in Prozessen, wissenschaftliche Erkenntnisse und Praxiserfahrungen im Betrieb weiterzuentwickeln. Das erklärte Ziel der Beteiligten ist es Ressourceneffizienz und Produktivität im Textilsektor zu steigern. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Ralf Hellmann
Geschäftsführender Gesellschafter
Dibella b.v.

Dibella b.v.

Ralf Hellmann im Netz

Ralf Hellmann und Dibella b.v. finden Sie auf LinkedIn.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

zur Person

Vorstandsmitglied | COO Sana Kliniken AG

referentin_krankenhausmanagement_neu_jens-schick

Über Dr. Jens Schick

Herr Dr. Jens Schick ist Vorstandsmitglied der Sana Kliniken AG. Der promovierte Gesundheitsökonom arbeitet seit 2005 bei der Sana und bekleidete unterschiedliche Posten.
Als Chief Operating Officer (COO) verantwortet Dr. Schick den akutstationären Bereich der Regionen Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern sowie Sachsen, den ambulanten Bereich des gesamten Konzerns, den Bereich Krankenhaus Services zu dem unter anderem Einkauf und Logistik sowie Klinik Services zählen, die IT Services, die Konzernzentralbereiche Medizin, Pflege, Qualitäts- und klinisches Risikomanagement, Hygiene und Infektiologie sowie das Sana International Office.

Dr. Jens Schick
Vorstandsmitglied | COO
Sana Kliniken AG

Sana Kliniken AG
zur Person

Hochschule Osnabrück

referentin_krankenhausmanagement_neu_julia-oswald

Über Julia Oswald

Prof. Dr. Julia Oswald lehrt Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Krankenhausfinanzierung und -management an der Hochschule Osnabrück. Ihre beruflichen Stationen führten Sie über die Abteilung der Sozialversicherung bei der AOK – die Gesundheitskasse für Niedersachsen, die wissenschaftliche Mitarbeit der Hochschule Osnabrück, die Leitung des Konzerncontrollings der Paracelsus-Kliniken Deutschland GmbH & Co. KGaA zu Lehraufträgen und der Professur für BWL an der Hochschule Osnabrück.

Frau Oswald ist Autorin diverser Publikationen in Ihren Schwerpunkten Finanzierung, Management und Controlling im Krankenhaus. Ebenso ist sie als Sprecherin und Seminarleiterin tätig, Mitglied in diversen Kommissionen sowie Beiräten, u.a. Verband der Krankenhausdirektor*innen Deutschlands e.V. (VKD e.V.).

Prof. Dr. Julia Oswald
Professorin Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Krankenhausfinanzierung und -management

www.hs-osnabrueck.de/prof-dr-julia-oswald

Hochschule Osnabrück
zur Person

Mitglied im Präsidium EAHM

Über Heinz Kölking

Heinz Kölking ist über viele Jahre im Management von Gesundheitseinrichtungen tätig gewesen und steht auch heute noch für beratende Aufgaben zur Verfügung. Die langjährige Verantwortung an der Spitze vom Verband der Krankenhausdirektoren (VKD) in Deutschland wie auch auf der europäischen Ebene (EAHM) bieten die Grundlage für Erfahrungsaustausch und stetig neue Perspektiven. So ist er heute noch sehr eng in Gremien des VKD und des Europäischen Verbandes der Krankenhausmanager im regen Austausch und arbeitet in Fachgremien mit.

Seit 2020 ist Heinz Kölking führend in der Planung, Vorbereitung und Durchführung der
Tagung „Krankenhausmanagement NEU -nachhaltig – erfolgreich-umweltbewusst“. Als Veranstaltungspräsident kommt es ihm besonders darauf an, die verschiedenen Netzwerke aus dem Krankenhausmanagement, dem Gesundheitswesen, der Wissenschaft und Politik für neue Wege zu gewinnen. Seine Überzeugung, dass viele engagierte Akteure begeistert werden müssen, um Unternehmenskulturen, Strukturen und Prozesse der Gesundheitswirtschaft zur Nachhaltigkeit und ökologischer Verantwortung zu entwickeln.“

Diplom-Ökonom Heinz Kölking
Mitglied im Präsidium EAHM
www.eahm.eu.org

European Association of Hospital Managers

Diplom-Ökonom Heinz Kölking war in seinem „ersten Berufsleben“ in der Krankenpflege. Ausbildung und Examen dazu absolvierte er an der Universitätsklinik in Münster. Die praktische Tätigkeit in im Krankenhaus führte ihn insbesondere in die Intensivpflege mit Führungsverantwortung. Nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Fernuniversität Hagen ging er für fünf Jahre zur Mediplan nach Hamburg in die Organisationsberatung für Krankenhäuser, bevor er 1988 als Krankenhausdirektor im Klinikum Itzehoe einstieg. Dem folgten 20 Jahre in Kliniken der Diakonie, insbesondere in der Geschäftsführung im Diakoniekrankenhaus Rotenburg Wümme, der ProDiako in Hannover und bei der Agaplesion gemeinnützige AG in Frankfurt. Von 2015 an war er bei der Residenz-Gruppe Bremen (Geschäftsführung in der Klinik Lilienthal und der Rehaklinik am Sendesaal in Bremen) tätig. Nach Übernahme der Klinik Lilienthal durch die Artemed SE und blieb er 2016-2019 für die Artemed als Geschäftsführer in der Klinik Lilienthal, wo er bis heute beratend aktiv ist.

Heinz Kölking publiziert als Herausgeber und Autor in Fachbüchern und in den einschlägigen Fachzeitschriften für das Krankenhaus- und Gesundheitsmanagement und war regelmäßig mit Beiträgen auf Kongressen und Tagungen zu hören. Neben seiner NEU-Tagungspräsidentschaft ist er freiberuflich als Berater für Geschäftsführungen und Direktoren im Krankenhauswesen und der Gesundheitsversorgung engagiert. Hinzu kommen seine ehrenamtlichen Engagements.

Heinz Kölking auf der NEU Tagung

Rückblick NEU 2021: 21 Sprecher, 1 Ziel: Entwicklung von Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Heinz Kölking im Netz

Heinz Kölking und die NEU Tagung finden sie auf LinkedIn.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

zur Person

Sitex - Textile Dienstleistungen Simeonsbetriebe GmbH

Über Stephan Richtzenhain

Stephan Richtzenhain ist seit 1991 Geschäftsführender Gesellschafter der Sitex-Textile Dienstleistungen Simeonsbetriebe GmbH in Minden. Das familiengeführte Unternehmen versorgt Unternehmen mit textilen Produkten sowie den angeschlossenen Reinigungsdienstleistungen.
Schwerpunkt sind Kunden aus dem Gesundheitswesen, Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen im gesamten Bundesgebiet.

Stephan Richtzenhain studierte Betriebswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und arbeite nach seinem Abschluss 1988 an der Universität der Bundeswehr, München, am Lehrstuhl für Logistik und Beschaffungswesen.

Als Geschäftsführer der Sitex arbeitet Stephan Richtzenhain an der nachhaltigen Ausrichtung des Unternehmens und unternimmt große Anstrengungen die Firmenausrichtung in Prozessen, Lieferketten sowie Rohstoffen nachhaltig und ökologisch auszurichten. „Wir betrachten den Umweltschutz neben wirtschaftlichen und sozialen Belangen als wichtigen Bestandteil der Unternehmenspolitik. Daher unterstützen wir bereits seit Jahren Projekte und Institutionen, die sich dem Schutz unseres einzigen Planeten verschrieben haben.“

Sein soziales Engagement wurde bereits im Jahr 2011 mit dem „Deutschen Bürgerpreis“ in der Kategorie „Sozial engagierter Unternehmer“ gewürdigt. Mit der Fachtagung „Krankenhausmanagement NEU“ initiierte er 2021 eine Veranstaltung, um mit weiteren Gleichgesinnten aus dem Gesundheitswesen zu seinem Lieblingsthema „Nachhaltigkeit“ in den Austausch zu treten. Praxisrelevante Lösungen und innovative Beispiele sollen Anstoß geben, um die Transformation des Gesundheitswesens in Deutschland voranzutreiben.

Stephan Richtzenhain
Sitex - Textile Dienstleistungen, Simeonsbetriebe GmbH

www.sitex.de

SITEX Textile Dienstleistungen Simeonsbetriebe GmbH

Stephan Richtzenhain im Gespräch

2022: Eigene Wälder pflanzen: Der Sitex Wald

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stephan Richtzenhain im Netz

Stephan Richtzenhain und Sitex finden Sie auf LinkedIn.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

zur Person

Geschäftsführung KLUG - Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit e.V.

Über PD Dr. med. Christian Schulz

Dr. Christian Schulz ist Facharzt für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin. Zuletzt war er Geschäftsführender Oberarzt an der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München. 2021 ließ er seine klinische Tätigkeit ruhen und wurde Geschäftsführer der Deutschen Allianz Klimawandel und Gesundheit (KLUG) e.V.

Er fühlt sich der Idee der „Planetary Health“ verpflichtet: Wenn die Erde krank ist, kann der Mensch nicht gesund sein. Transdisziplinarität ist der Schlüssel. Sie ist notwendig, um mit verschiedenen Perspektiven zu zeigen, wie sehr der Schutz der Ökosysteme auf die Gesundheit der Menschen einzahlt. Um angesichts von Klimakrise, Artensterben, veränderter biogeochemischer Stoffwechselkreisläufe und der zunehmenden Umweltbelastung mit neuen Substanzen die notwendige große Transformation in der angemessenen Geschwindigkeit beschreiten zu können, sind tiefgreifende Veränderungsprozesse notwendig.

Dr. Schulz beschäftigt sich intensiv mit der Frage wie der Gesundheitssektor inmitten multipler Krisen resilient werden kann und insbesondere, wie der Gesundheitssektor seinen ökologischen Fußabdruck reduzieren und klimaneutral werden kann. Er ist Mit-Herausgeber von „Planetary Health – Klima, Umwelt und Gesundheit im Anthropozän“ und publiziert zu Kapitalanlagestrategien im Kontext von Planetary Health.

KLUG | Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit e.V.

Dr. Christian Schulz auf der NEU Tagung

2021: Interview mit Dr. Christian Schulz

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dr. Christian Schulz im Netz

Dr. Christian Schulz und die Deutsche Allianz Klimawandel und Gesundheit (KLUG) finden Sie auf LinkedIn.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

zur Person
Professor Heinz Lohmann

Gesundheitsunternehmer

Professor Heinz Lohmann

Über Heinz Lohmann

Heinz Lohmann hat leitende Tätigkeiten in der privaten Wirtschaft und im öffentlichen Sektor ausgeübt, davon über 40 Jahre in der Gesundheitswirtshaft und ist heute Gesundheitsunternehmer, u. a. LOHMANN konzept GmbH,
WISO HANSE management GmbH und Lohmannmedia.tv GmbH und zudem als „Business Angel“ an Startups beteiligt.

Lohmann ist Professor der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg und Autor zahlreicher Publikationen.
Er ist Ehrenvorsitzender der Initiative Gesundheitswirtschaft e. V. und Präsident des GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESSES in Hamburg sowie Wissenschaftlicher Leiter des Managementkongresses KKR des Hauptstadtkongresses in Berlin.
Lohmann ist Mitglied in mehreren Aufsichtsräten und Kuratorien. Zusammen mit seiner Frau Ulla sammelt und fördert Heinz Lohmann seit 50 Jahren experimentelle Gegenwartskunst.

Professor Heinz Lohmann
www.heinzlohmann.de

LOHMANN Konzept

Heinz Lohmann im Gespräch

Interview Heinz Lohmann, LOHMANN konzept GmbH

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Heinz Lohmann im Netz

Heinz Lohmann finden Sie auf LinkedIn.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

zur Person
Thomas Voß

Kaufmännischer Direktor LWL-Klinik Münster und Lengerich

Thomas Voß

Über Thomas Voß

Thomas Voß ist Kaufmännischer Direktor der LWL-Kliniken Münster und Lengerich. Nach seinem Studienabschluss als Dipl-Verwaltungswirt an der Fachhochschule für Öffentliche Verwaltung startete er seine Karriere im Einkauf des Landschaftsverband Westfalen-Lippe und sammelte weitere Erfahrung in der Entwicklungsplanung, der Verwaltungsleitung und war langjähriger Abteilungsleiter für Wirtschaft, Versorgung und Technik. Nach knapp vier Jahren in der Stellvertretung wurde Herr Voß 2019 Kaufmännischer Direktor der LWL-Kliniken Münster & Lengerich des Landschaftsverband Westfalen-Lippe.

Neben seinem Direktoren-Posten ist Thomas Voß seit mehr als zwei Jahrzehnten Umweltmanagementvertreter nach dem EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) / ISO 14001 an der LWL-Klinik Münster in Münster. Ferner ist Voß in weiteren Gremien zu Themen der Ökologie engagiert und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet.

Ehrenamt:
Seit 2010 Mitglied im Netzwerk der BioMentoren (Verantwortliche der Außer-Haus-Verpflegung, die den Einsatz ökologisch produzierter Produkte vorantreiben wollen)
2016 – 2019 Erste Berufung in den Umweltgutachterausschuss am Bundesumweltministerium für die „Bank“ der Wirtschaftsunternehmen

Persönliche Auszeichnungen:
2013 Auszeichnung des BioMentoren-Netzwerkes durch den Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) als „Werkstatt-N-Projekt“
2014 Viamedica-Daschner-Förderpreis für das herausragende Engagement für den Umweltschutz im Krankenhaus
2015 Auszeichnung als „Gemeinschaftsverpflegungs-Manager des Jahres“ für das Nachhaltigkeitsengagement
2017 Auszeichnung des BioMentoren-Netzwerkes durch den Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) als „Projekt Nachhaltigkeit 2017 mit besonderem Transformationscharakter – Taten für morgen“
2018 Auszeichnung als CSR-Botschafter Münsterland durch NRW-Wirtschaftsminister Pinkwart

LWL-Kliniken Münster und Lengerich
2015 Nominierung für den Bundespreis „Genießt uns!“ für das Engagement gegen Lebensmittelverschwendung
2015 Gewinner des INTERNORGA-Zukunftspreises für das nachhaltige Verpflegungsangebot
2015 Gewinner des S+F-Förderpreises für Gemeinschaftsgastronomie für das nachhaltige Verpflegungsangebot
2015 – 2018 mehrfache Auszeichnung als „Pionierkantine NRW“ durch die jeweiligen Landesumweltminister NRW
2015 – 2018 mehrfache Auszeichnung für besondere Umweltleistungen durch die jeweilige Bundesumweltministerin
2016 2.Preis beim bundesweiten Wettbewerb „Das ökologische Krankenhaus“
2017 Nominierung für den Bundespreis „Zu gut für die Tonne“ für das Engagement gegen Lebensmittelverschwendung
2018 2. Preis beim Nachhaltigkeitspreis „Grünes Band“
2019 Auszeichnung als „Bio-Leuchtturm NRW“ durch NRW-Umweltministerin Heinen-Esser
2020 Auszeichnung als CSR-Unternehmen Münsterland

Thomas Voß
Kaufmännischer Direktor und Umweltmanagementvertreter der LWL-Kliniken Münster und Lengerich

LWL-Klinik Münster

Thomas Voß zur NEU Tagung

Thomas Voß im Gespräch

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

zur Person
Stefan Krojer

Geschäftsführer ZUKE Green

Stefan Krojer

Über Stefan Krojer

Stefan Krojer ist Gründer und Geschäftsführer von ZUKE Green – dem Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften und Einkaufen im Gesundheitswesen in der DACH-Region. Stefan Krojer bringt seine beruflichen Erfahrungen aus den Krankenhausgruppen Rhön-Klinikum AG und Johanniter GmbH sowie aus Einkaufsgemeinschaften und Beratung mit, um die nachhaltige Transformation des Kliniksektors partnerschaftlich voranzutreiben. Seine These: Produkte müssen zunehmend digitaler und nachhaltiger werden, um zukunftsfähig zu sein. Klinikmanager, Lieferanten und Einkäufer müssen sich deshalb schon heute intensiv mit dem Thema auseinandersetzen, um den Anschluss nicht zu verpassen.

Stefan Krojer
Geschäftsführer ZUKE Green

ZUKE Green

Stefan Krojer auf der NEU Tagung

2021: Neue Wege für nachhaltige Materialwirtschaft

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stefan Krojer im Netz

Stefan Krojer und Zuke Green finden Sie auf LinkedIn.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

zur Person

Vorstandsvorsitzender P.E.G. Einkaufs- und Betriebsgenossenschaft eG

Über Jens Leveringhaus

Jens Leveringhaus ist Vorstandsvorsitzender der P.E.G. eG in München. Seit über 25 Jahren arbeitet er im Bereich HealthCare. Durch seine Managementtätigkeit im In- & Ausland verfügt er über Kenntnisse unterschiedlicher Gesundheitssysteme. Vor seiner Berufung zum Vorstand war er bei Fresenius Medical Care, im Pharmagroßhandel sowie bei der Bayer AG tätig. Sein Management Fokus liegt auf den Bereichen Strategie und Business Development, weshalb er sich seit 2015 mit den Themen Green Economy und Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen beschäftigt.

Jens Leveringhaus erlangte weitere Universitäre Qualifikationen im Management an der MIT Sloan School of Management und der Harvard Business School.

Jens Leveringhaus
Vorstandsvorsitzender P.E.G. Einkaufs- und Betriebsgenossenschaft eG

www.peg-einfachbesser.de

P.E.G. Einkaufs- und Betriebsgenossenschaft eG

Jens Leveringhaus im Netz

Jens Leveringhaus und die P.E.G. Einkaufs- und Betriebsgenossenschaft eG finden Sie auf LinkedIn.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.linkedin.com zu laden.

Inhalt laden

zur Person